Benutzer:

Passwort:

> Jokes > Computer im Film  

Computer im Film

Im Film haben Computer einige besondere Eigenschaften, die sie vom normalen Computer unterscheiden:

  1. Textverarbeitungsprogramme arbeiten ohne Cursor.
  2. Wenn man lange Sätze eingibt, braucht man niemals die Leertaste zu drücken.
  3. Filmschauspieler machen beim Tippen niemals Fehler.
  4. Zeichen haben auf dem Bildschirm etwa eine Höhe von 3 cm.
  5. Fast alle Computer haben eine leicht zu verstehende grafische Benutzeroberfläche.
  6. Der Rest hat eine unglaublich leistungsfähige textbasierte Benutzeroberfläche, wo man Kommandos in natürlicher Sprache eingeben kann, die dann vom Computer korrekt ausgeführt werden.
  7. Bei den textbasierten Benutzeroberflächen kann man "ACCESS THE SECRET FILES" eintippen, und schon erhält man Zugang zu jeder gewünschten Information. Das geht von jedem Arbeitsplatz aus.
  8. Man kann auch jeden Computer mit einem Virus infizieren, indem man einfach "UPLOAD VIRUS" eintippt.
  9. Alle Computer sind angeschlossen. Man kann sich jede Information anzeigen lassen, auch wenn der Rechner ausgeschaltet ist.
  10. Leistungsfähige Computer piepen, wenn man auf eine Taste drückt oder wenn sich die Anzeige ändert. Einige Computer verzögern auch die Ausgabe, so daß die Dinge nicht schneller auf dem Bildschirm erscheinen, als man sie lesen kann. Wirklich leistungsfähige Computer emulieren dabei das Geräusch eines Nadeldruckers.
  11. Alle Computer arbeiten mit mehreren tausend Volt und haben explosive Bauteile dicht unter der Oberfläche. Fehlfunktionen machen sich durch Blitze, Rauchwolken, Funken und Explosionen bemerkbar, die den Anwender nach hinten springen lassen.
  12. Man kann einen Computer ohne Probleme ausschalten, ohne vorher zu sichern.
  13. Hacker können auch die Passwörter der am stärksten geschützten Computer in 2 - 3 Versuchen erraten.
  14. Man kann die Meldung "Zugriff verweigert" übergehen, indem man die Funktion "OVERRIDE" verwendet.(Demolition Man)
  15. Desktop-Systeme benötigen ca. 2 Sekunden zum Booten. Große Systeme, die 365 Tage 24 Stunden rund um die Uhr laufen können, benötigen 30 Minuten.
  16. Große Berechnungen, die gewaltige Datenmengen verarbeiten müssen, sind in 3 Sekunden abgeschlossen. Modems übermitteln Daten mit ungefähr 2 Gigabyte pro Sekunde.
  17. Wenn der Computer zu heiß wird, explodiert zuerst der Bildschirm und kurz danach das gesamte Gebäude.
  18. Wenn man sich eine Datei am Bildschirm anzeigen läßt und an einem anderen Arbeitsplatz wird die Datei gelöscht, dann verschwindet die Datei vom Bildschirm.
  19. Wenn man ein Diskette mit verschlüsselten Daten einlegt, wird man am Bildschirm automatisch nach dem Paßwort gefragt.
  20. Computer können mit jedem anderen Computer kommunizieren, egal von welchem anderen Hersteller oder aus welcher anderen Galaxie dieser stammt (Independence Day).
  21. Disketten funktionieren in jedem anderen Computer, der ein Diskettenlaufwerk besitzt und Software funktioniert sofort auf jedem Computer.
  22. Je leistungsfähiger eine elektronische Ausrüstung ist, desto mehr Knöpfe hat sie (Aliens).
  23. Man muß eine gute Ausbildung haben, um einen Computer bedienen zu können, denn alle Knöpfe sind unbeschriftet, mit Ausnahme des Selbstzerstörungsknopfes.
  24. Die meisten Computer verfügen über die Möglichkeit Objekte in interaktiven, fotorealistischen 3-D Ansichten darzustellen.
  25. Notebooks können immer für Videokonferenzen verwendet werden und haben eine ähnliche Leistungsfähigkeit wie CRAY Supercomputer.
  26. Wenn ein Filschauspieler in einen Monitor blickt, scheint dieser so hell, daß das Bild in das Gesicht des Schauspielers projiziert wird. (Alien oder 2001)
  27. Suchmaschinen im Internet liefern exakte Ergebnisse, egal wie vage die Suchwörter waren. (Mission impossible: Suchwörter waren "File" und "Computer", das Ergebnis bestand aus 3 Treffern)
  28. Leistungsfähige Computer können mit Lasern Materie in Daten umwandeln und man kann dann im Computer Spazierengehen. (Tron)

Zum Seitenanfang


Fehlt was? Schick's uns!

An dieser Stelle steht ein Formular, mit dem Sie uns Ihre Ergänzung schicken können. Zugang zu diesem Formular (und zu anderen interaktiven Inhalten) erhalten Sie, wenn Sie sich mit Benutzernamen und Passwort anmelden.

Falls Sie noch kein Passwort haben, können Sie sich hier schnell, einfach und kostenlos eins besorgen.


Hinweis: Dieser Text ist (natürlich) nicht von mir, sondern kursiert seit längerem in verschiedenen Versionen im Internet, wobei ich den genauen Ursprung nicht kenne. Er wurde von mir lediglich für diese Seite aufbereitet. Alle Copyright-Anmerkungen bezüglich dieser Seite beziehen sich lediglich auf diese Aufbereitung.


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 11.10.2003
All contens Copyright © 1998-2011 by Stephan Wessel